das kommende Spiel: Sa 22.9. 15Uhr BSV - Kuckuck

  Startseite
  das letzte Spiel
  Kader
  Spielplan 07/08
  BSV-Reserve
  BSV-Senioren
  BSV-A-Junioren
  BSV-C-Junioren
  Landespokal 07/08
  Saisonvorbereitung
  Fotos
  Gesamtstatistik
  Verbandsliga 06/07
  Verbandsliga 05/06
  Verbandsliga 04/05
  Verbandsliga 03/04
  Verbandsliga 02/03
  besuchte Spiele
  Wo ist eigentlich
  Dankeschön
  Gästebuch

www.baar-zentrum.de

http://myblog.de/bsvgubennord

Gratis bloggen bei
myblog.de





In dieser Rubrik sollen die Spieler erwähnt werden, die noch aktiv Fußball spielen und in ihrer Laufbahn für den BSV gespielt haben. Zunächst beschränken sich meine Recherechen bei der Informationssuche auf das Internet. Wer etwas zu bericht(ig)en weiss, darf mich gern kontaktieren bzw. verbessern.

Tobias Nagy: absolvierte in der Rückrunde der Saison 2004/05 insgesamt 13 Spiele für den BSV. In der zweiten Hälfte des Jahres 2005 begann der Blondschopf sein Studium an der Georgia State University (GSU) in Atlanta (USA). Gleich in der ersten Saison der Studentenliga gewann das Team von Georgia State die Meisterschaft. In der vergangenen Saison kam Tobias 13mal zum Einsatz. Auch in dieser Saison wird der in Groß Breesen sehr beliebte Spieler die Nummer 15 auf dem Rücken seines Trikots tragen. Jährlich ist Tobias zu Besuch bei seinen Eltern. Ende 2005 weilte Nagy beim Gubener Hallenmasters. Ebenso wie der BSV wird die Fußball-Mannschaft der Georgie State University am 25.08. mit dem Spielbetrieb der neuen Saison beginnen.

Fritz Mbame: Der aus Afrika stammende Mittelfeldspieler spielte in der Saison 2004/05 ingesamt 9mal für die Breesener. Vor seiner Verpflichtung sollte er eigentlich beim damaligen Aufsteiger in Burg spielen. Doch Unstimmigkeiten über Visum, Wohnung und Arbeit ließen ihn in Guben anheuern, wo sich die Verantwortlichen um ihn kümmerten. Letztendlich sorgten Verletzungen und private Dinge für sein Kurzintermezzo, in dem er sportlich keineswegs überzeugen konnte. Derzeit spielt Mbame in der Bezirksliga Westfalen, beim SV Welver.

Florian Huth: Der 20-jährige wechselte kurz vor Beginn der abgelaufenen Verbandsliga-Saison aus Vetschau zum BSV. Zunächst fand sich der antrittsschnelle Spieler auf der Ersatzbank wieder. Im Verlauf der Saison wurde er zum Stammspieler, konnte sich als Vorbereiter und vierfache Torschütze auszeichnen. Als in der Rückrunde seine Wechselsabsichten konkreter wurden, ließen Einsatzzeit und zum anderen die Leistungen auf dem Platz mehr als zu Wünschen übrig. Dennoch brachte es "Huthi" auf 28 Spiele, die meisten aller Feldspieler des BSV. In der kommenden Saiosn werden wir Florian bei einem unserer Liga-Konkurrenten wiedersehen. Seit längeren steht fest, dass er aus beruflichen und privaten Gründen in seine Heimat zurückkehren wird. Seine fußballerische Karriere wird Huth beim Aufsteiger Prignitzer Kuckuck Kickers fortsetzen.

Ronny Zeiß: In der 2. Verbandsliga-Saison (2003/04) übernahm der 35-jährige, der zuvor u.a. für die SG Burg spielte, den Torhüterposten von Victor Herz. In insgesamt 81 Spielen hütete Zeiß danach das Tor der Gubener. In seiner letzten Saison (05/06) fungierte er als Spielertrainer. Unter ihm erreichte die Mannschaft die meisten Punkte und holte zum einzigen Mal in einer Saison auswärts mehr Punkte als daheim. Das Verhältnis zu den Fans und den Verantwortlichen war selten auf Rosen gebettet. Als Mensch war Zeiß umstritten, sportlich gab es, gemessen an den Ergebnissen, wenig Grund zum Meckern. Mit zunehmender Zeit merkte man Zeiß an, dass die Funktion als Trainer und Spieler zugleich auf ihm lastete. Zuletzt arbeitete Zeiß als Trainer der U17-Junioren des FC Energie Cottbus. Zudem fungiert er als Torwarttrainer beim FLB. In der letzten Saison hütete Ronny für einige Spiele das Tor des Landesklassenvertreter Blau-Weiß Vetschau.  




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung